Stadtplanung | Planungsbüro Hendel + Partner

2018 – Februar

Verstärkung gesucht!

Wir erweitern unser Planungsteam und freuen uns auf frisch-fröhliche Bewerbungen …


2018 – Januar

Schöne Aussichten!

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2018. So dürfen wir Baugebiete in den rheinhessischen Gemeinden Alsheim, Undenheim und Wintersheim entwickeln, das Planungsrecht für die Errichtung von Vinotheken im Außenbereich der Gemeinden Mommenheim und Weinolsheim sichern, die planungsrechtlichen Vorausssetzungen für die Kita in Eich und für eine Bauunternehmnung in Gau-Weinheim schaffen, den Umbau und die Erweiterung für ein Alten- und Pflegeheim in Heidenrod-Grebenroth vorbereiten, den Bebauungsplan für ein großes Seminarzentrum in Heidenrod-Springen zum Abschluss bringen, einen Bebauungsplan für den Bau eines Hochhauses erstellen, den Bebauungsplan für ein kleines Wohngebiet in Eppstein-Ehlhalten voranbringen, den Bebauungsplan für einen Drogeriemarkt in Walluf zur Rechtskraft bringen, die Außenanlagen einer Kindertagesstätte in Bodenheim planen, die Sportanlagen in Undenheim realisieren, den Straßenendausbau in den Neubaugebieten Eich und Undenheim abschließen, vielleicht 2 oder mehr Solarparks im Taunus entwickeln und und und…

… und ganz bestimmt werden wir hier auch weiterhin über Aktuelles, neue Aufträge und abgeschlossene Projekte berichten.

Auf ein gutes neues Jahr!


2017 – Oktober

Noch ist es ein Acker: Taunusstein-Neuhof, Baugebiet AN DER ESELSBRÜCKE

„Eine sprichwörtliche Eselsbrücke ist ein Umweg oder besonderer Aufwand, der dennoch schneller – oder überhaupt erst – zum Ziel führt“, sagt Wikipedia unter anderem. Gerne greifen wir diese Definition auf und hoffen sehr, dass sie sich beim gleichnamigen Baugebiet in Taunusstein-Neuhof, das sich derzeit noch als Ackerfläche darstellt, bewahrheiten wird. Der Bebauungsplan befindet sich derzeit im Aufstellungsverfahren und soll zeitnah die letzten Hürden nehmen, damit die dringend benötigten Wohnbauflächen schnellstmöglich zur Verfügung gestellt werden können.


2017 – Juli

Gemeinde Bodenheim, Gewerbegebiete IM BÜRGEL I + II

Erst kürzlich erschlossen, schießen in dem Gewerbegebiet am östlichen Ortsrand nun kleinere Gewerbebetriebe wie Pilze aus dem Boden. Das  Baugebiet wird schnell gefüllt sein und die immense Nachfrage nach geeigneten Flächen an diesem verkehrsgünstigen Standort bedienen.


2017 – April

Neue Herausforderungen …

Wir freuen uns über weitere Möglichkeiten, uns im Bereich der Städtebaulichen Entwicklung/Bauleitplanung auszuzeichnen:

So dürfen wir erstmals für die Stadt Taunusstein tätig werden und den Bebauungsplan für das Wohngebiet AN DER ESELSBRÜCKE im Stadtteil Neuhof bearbeiten. Auch der Bebauungsplan NEUBAU BAUBETRIEBSHOF im Stadtteil Hahn soll von unserem Büro erstellt werden.

Und in Rheinhessen werden wir in der Gemeinde Gau-Weinheim das Gewerbegebiet KESSELBORN mit einem Bebauungsplan planungsrechtlich sichern. Auch in dieser Gemeinde betreten wir Neuland und freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Die gute Zusammenarbeit besteht bereits mit der Gemeinde Bodenheim/Rheinhessen. Nach erfolgreichen Planungen in den Jahren 2016 und 2017 wurden wir nun mit der Erschließungsplanung für weitere Gewerbeflächen und die Sportanlage im Bereich BÜRGEL betraut.

 


2017 – März

Gemeinde Undenheim – Straßenendausbau im Neubaugebiet

Jetzt wird gepflastert!

Der lang ersehnte Straßenendausbau im neuen Wohngebiet AM SPESS – 3. BA hat begonnen. Wohnstraßen mit Aufenthaltsqualität, 5, 50 m breit, verkehrsberuhigter Bereich.


2017 – März

Gemeinde Undenheim – Sportanlagen

Jetzt kann´s losgehen.

Der Bebauungsplan ist in trockenen Tüchern, sodass nun endlich der dringend benötigte Kunstrasenplatz und die Leichtathletikanlage gebaut werden können. Auch für das Vereinsheim, den Umkleidetrakt, die Sanitäranlagen und die Verkehrserschließung wurde Planungsrecht geschaffen. Bis zum Anpfiff des ersten Spiels auf dem neuen „Geläuf“ ist es nun nicht mehr weit …


2017 – Januar

Gemeinde Eich, Kindertagesstätte

Da kommt sie hin, die neue Kita! Im Anschluss an das Baugebiet Eich-Südost, welches von unserem Büro geplant und erschlossen wurde. Mit bis zu 3 Gruppen, dazu Stellplätze und gute Fußwegeverbindungen. Der Bebauungsplan ist in Arbeit …

WP_20170125_047 WP_20170125_028 WP_20170125_030


2017 – Januar

Nierstein-Schwabsburg, Sportanlage IM RIED: Neubau eines Kunstrasenplatzes

Die Planungsphase ist beendet – nun läuft die Ausschreibung für den neuen Kunstrasen-Sportplatz. Mit diesem Platz verfügen die fusionierten Fußball-Jugendmannschaften des VFR Nierstein und 1. FC Schwabsburg ab Sommer 2017 über optimale Trainings- und Spielbedingungen für 12 Teams mit über 220 Nachwuchskickern.

Kunstrasenplatz


2017 – Januar

Stadt Nierstein: Retentionsfläche ENGELSKLAUER GRABEN

Nach Erhalt des Genehmigungsbescheides Ende 2016 kann die Retentionsmaßnahme in diesem Jahr umgesetzt werden. Retentionsfläche ist ein Begriff aus der Wasserwirtschaft und bezeichnet eine neben einem Fließgewässer zumeist tiefer liegende Fläche, die im Falle eines Hochwasserabflusses als Überflutungsfläche genutzt werden kann.

Retentionsfläche

Retentionsfläche - Schnitte


2016 – September

CAD vs. Zeichentisch

skizze-03

Der Trend zum Entwurf am Computer macht auch vor unserem Büro nicht halt. Landschafts- und Städtebauarchitektenn werden heute in der Regel so ausgebildet, dass nur Platz für Zielführendes bleibt. Da ist nur sehr wenig Raum für die intensive Auseinandersetzung mit dem Entwurf, wie sie bei der reinen „Handarbeit“ obligatorisch war. Es wird ausgebildet, was der Markt vornehmlich braucht: das Handwerkszeug für ökonomisch ambitionierte Architekten. Und dieses ist in Zeiten des sich auf dem Vormarsch befindenden Investorenbaus nun einmal das computerunterstütze Design (CAD).

In diesem Zuge ist sogar eine neue Branche entstanden. Mittlerweile sind Büros, die sich ausschließlich auf die professionelle CAD-Visualisierung spezialisiert haben, etablierte Dienstleister für Architekturbüros. Und dennoch besitzt die Kunst der Handskizze auch − oder sogar besonders – im ökonomisch ausgerichteten Büro seine Daseinsberechtigung. Wenn ein Landschafts- oder Städtebauarchitekt dem potenziellen Bauherrn, Auftraggeber oder Investor gegenüber sitzt und die Umsetzung seiner „Kopfarbeit“ frei Hand zu Papier bringt, ist die Überzeugungskraft dieser Darbietung keinesfalls zu unterschätzen. Auch sind gemeindliche Gremien – so unsere Erfahrung – oftmals mit händischen Skizzen eher zu überzeugen, als mit fertigen, scheinbar verfestigten und unumstößlichen Konzepten.

Deshalb lassen wir beiden Methoden in unserem Büro ihren Raum und setzen sie – je nach Bedarf und situationsabhängig – ein. Die alte „Handwerkskunst“ bewahren und sich der neuen Technik nicht verschließen.

skizze-04 skizze-02


2016 – September

Stadt Nierstein/Rheinhessen, Baugebiet AM FÄULINGSBRUNNEN-SÜD

Innenentwicklung. Eine der letzten innerörtlichen Freiflächen im Ortskern von Nierstein erfährt eine Umwidmung. Südlich der Rundsporthalle entsteht ein Wohngebiet, ein Busparkplatz für die Schulbusse der Realschule sowie ein öffentlicher Parkplatz für PKW. Der Bebauungsplan für die weitgehend geräumte Fläche steht unmittelbar vor der Rechtskraft.


2016 – September

Uelversheim/Rheinhessen, Baugebiet AM SASSELBACH

P1080293_panorama

Nachdem die Erschließungsarbeiten abgeschlossen sind, wird es auch hier bald sehr turbulent zugehen. Ein weiteres Wohngebiet entsteht und bietet vielen jungen Familien die Möglichkeit, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen.


2016 – September

Dienheim/Rheinhessen, Baugebiet TAUBHAUS-NORD

DSC01619_panorama

Die Baustraßen sind fertig! Jetzt kann es ganz schnell gehen. Etliche Häuslebauer sehnen den Baubeginn herbei …


2016 – August

Aus und vorbei! Nach 40 Jahren Bürozugehörigkeit jetzt im wohlverdienten Ruhestand. Wir werden die unbeschwerte Art und den Humor unseres CAD-Artisten Lutz S. vermissen…

Lass es dir gutgehen!

IMG_9970


2016 – Juli

Gelebte Urbanität: Stadt Nierstein, Baugebiet ROSSBERG-WEST

10a 9b

13 14 7b

Das von unserem Büro in privater Erschließung entwickelte Quartier am westlichen Stadtrand Niersteins bietet eine hohes Maß an urbaner Qualität. Neben attraktiven Wohnbaugrundstücken sind auch Infrastruktureinrichtungen wie Kindertagesstätte, Abenteuerspielplatz, sowie ein „Haus der Gemeinde“ enstanden, die sich in einem harmonischen Kontext um das Senioren- und Pflegeheim gruppieren. Mit dem 7. Bauabschnitt, in dem bereits alle Parzellen verkauft bzw. reserviert sind,  ist die bauliche Entwicklung in diesem Bereich abgeschlossen.


2016 – Juni

Auf den Hund gekommen …

13475004_1007170816064292_9103231994140706462_o

„Hunde im Büro senken den Stresslevel“. Ein Verein will mehr Hunde ins Büro bringen. Haustiere am Arbeitsplatz machen die Mitarbeiter zufriedener, sagt der Chef des Bürohunde-Verbands, Markus Baeyer.

Das können wir bestätigen. Seit 18 Monaten leistet uns „Spike“ im Büro als gute-Laune-Faktor Gesellschaft.


2016 – Juni (aus dem Archiv)

Heidenrod-Kemel, Heimat- und Kulturhaus

Nachhaltige Dorferneuerung! Auch 16 Jahre nach der Sanierung des alten Fachwerkanwesens (Planung: Planungsbüro Hendel) macht das Heimat- und Kulturhaus noch eine gute Figur. Und trauen lassen kann man sich dort auch …

WP_20160622_004WP_20160622_014WP_20160622_008

WP_20160622_010 WP_20160622_011

Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.